FLB Herford / Aktivitäten / Wettbewerbe / Jugend debattiert

„Jugend debattiert“ am FLB

„Soll bundesweit eine allgemeine Impfpflicht gegen Masern eingeführt werden?“, „Sollen in Deutschland Gigaliner für den öffentlichen Straßenverkehr zugelassen werden?“ – Diese gesellschaftspolitisch relevanten Fragen werden im Rahmen des Projekts „Jugend debattiert“ kontrovers diskutiert.

„Jugend debattiert“ ist ein bundesweiter Wettbewerb, an dem die Schülerinnen und Schülern des beruflichen Gymnasiums des FLB seit 2012 teilnehmen. Im Politik-Unterricht der Jahrgangsstufe 11 und im Fach Deutsch in der Jahrgangsstufe 12 werden die Lernenden auf den Wettbewerb vorbereitet. Am Ende der Unterrichtsreihe zu „Jugend debattiert“ steht ein Klassenwettbewerb. Die Siegerinnen und Sieger nehmen am jährlich stattfindenden Schulwettbewerb im Kreishaus teil, bei dem sich die Sieger wiederum für den Regionalwettbewerb in Detmold qualifizieren, an dem Schülerinnen und Schüler unterschiedler Schulformen und Altersklassen teilnehmen.

Die unterrichtenden Kolleginnen und Kollegen wurden zuvor in Fortbildungen geschult, in denen sie selbst das Debattieren trainieren sowie die Beurteilung der Debatten lernen. Die Bewertung erfolgt nach den Kriterien Gesprächsverhalten, Ausdrucksfähigkeit, Sachkenntnis und Überzeugungskraft. Dem anderen zuzuhören, ihn ausreden zu lassen und auf das Gesagte Bezug zu nehmen sind wichtige Fähigkeiten, die in der Debatte eingeübt werden. „Jugend debattiert“ fördert die sprachliche Bildung durch Debatten; die politische Bildung durch Motivation zu politischem Handeln; die Persönlichkeitsbildung durch den gegenseitigen Austausch und den Perspektivenwechsel, da die Lernenden auch Positionen übernehmen müssen, die nicht ihrer eigentlichen Meinung entsprechen; die Meinungsbildung durch Auseinandersetzung mit aktuellen Streitfragen. Der Wettbewerb ist für alle ein Gewinn: Schülerinnen und Schüler gewinnen, denn „Jugend debattiert“ stärkt kommunikative Fähigkeiten, verbessert die Urteilsbildung und gibt mehr Sicherheit im Auftreten bei Prüfung und Bewerbung. Lehrkräfte gewinnen, denn „Jugend debattiert“ bietet Methodentraining für den kompetenzorientierten Unterricht und aktiviert alle Schülerinnen und Schüler. Auch die Schule gewinnt, denn das Projekt setzt Impulse für die Schulentwicklung.

Silke Arndt (Schulkoordinatorin „Jugend debattiert“)

Zeitungsbericht Jugend debattiert

Debattierwettbewerb-27-01-16-NW.pdf (161,2 KiB)