SOL am FLB

Neue Erkenntnisse aus der Hirnforschung beeinflussen die Gestaltung des Unterrichts, denn im Kopf wird nur das gespeichert, was interessant, nützlich oder bedeutsam erscheint.

Lernen ist die Veränderung des Gehirns!!!

Die Aufteilung des Unterrichts in verschiedene Arbeits- und Lernphasen sowie fächerübergreifende Projekttage bzw. -wochen unterstützen die Schülerinnen und Schüler zur individuellen Gestaltung ihres Lernprozesses.
Die Leistungsbewertung erfolgt nach einem transparenten Punkteschema. In persönlichen Beratungsgesprächen mit den Lehrkräften formulieren die Lernenden Selbsteinschätzungen und Zielvereinbarungen.

Das Selbstorganisierte Lernen (SOL) fordert und fördert neben der fachlichen Qualifikation in besonderem Maße Eigenverantwortung, Selbstständigkeit und Teamfähigkeit.

Nach dem erfolgreichen Abschluss in einer SOL-Klasse erhalten die Schülerinnen und Schüler ein Zertifikat über die erbrachten Leistungen – ein Vorteil in Bewerbungen um Ausbildungs- und Studienplatz!

 Teste Dich selbst:

Hast Du genug Engagement und Disziplin, um verstärkt selbstorganisiert zu lernen? 

 

ja

nein

Ich möchte lieber mit anderen zusammenarbeiten als alleine.

 

 

Es macht mir mehr Spaß eigene Lösungen zu entwickeln, als vorgegebene Lösungen nachzuvollziehen.

 

 

Ich möchte mir zum Lernen eigene Zeitpläne aufstellen und diese einhalten.

 

 

Ich möchte Verantwortung übernehmen - auch für andere.

 

 

Ich möchte mir selbst Ziele setzen und diese erreichen.

 

 

Mindestens drei Mal "Ja"? Dann bewirb Dich bei Deiner Anmeldung für die Aufnahme in eine SOL-Klasse!

Ansprechpartner:

Rolf Backhaus, Leiter der SOL-Entwicklungsgruppe

Marco Grahl-Marniok, Sprecher der SOL-Entwicklungsgruppe

 

Informationsflyer zur Anmeldung

Pressemitteilung der Neuen Westfälischen Zeitung (PDF)

Auszeichnung für modernen Unterricht

FLB als erste SOL-Schule rezertifiziert

SOL-Tage und Netzwerktreffen 2016 am FLB