Schulpartnerschaft zwischen dem Friedrich-List-Berufskolleg und dem IES Núm 1 de Xàbia

Partnerschule Polen

Das Institut d‘Educació Secundària Núm.1 de Xàbia (Alacant/Alicante) ist eine Schule mit einem sehr multikulturellen Charakter, die von Lernenden aus über 25 verschiedenen Nationen besucht wird. Die Schule befindet sich in der Region Marina Alta in Alacant/Alicante, einer sehr wichtigen und bekannten Region für den internationalen Tourismus, was entscheidend für die regionale Wirtschaft ist.

In der Schule werden drei verschiedene Fremdsprachen (Englisch, Deutsch und Französisch) angeboten, was eine Besonderheit dieser Schule in der gesamten Region ist. Die Schule hat ein breites Angebot von verschiedenen Bildungsgängen für die 900 Schülerinnen und Schüler, die die Schule besuchen: Fachoberschulreife, Allgemeine Hochschulreife mit Schwerpunkt Soziales, Naturwissenschaften, Geisteswissenschaften, Wirtschaft und Gesellschaft, verschiedene Ausbildungen im Bereich Wirtschaft und Verwaltung, Informatik, Gesundheit und Pflege.

Die Zusammenarbeit mit dem Friedrich-List-Berufskolleg hat im Schuljahr 2016/17 mit dem Projekt von Erasmus+ „Teaching people, making them professional“ (KA102) angefangen. Fünf spanische Schülerinnen und Schüler haben ein vierwöchiges Praktikum in verschiedenen Firmen im Kreis Herford absolviert. Ein paar Monate später haben drei Schülerinnen vom FLB auch ein vierwöchiges Praktikum in Spanien absolviert.

Die Erfahrungen beiderseits waren sehr positiv, und haben dazu geführt, dass wir unsere Kooperation fortsetzen und durch das Projekt KA229 die Mobilität für Schülerinnen und Schüler und Lehrerinnen und Lehrer erweitert haben.

Am IES Núm. 1 de Xàbia sind Lorena Hernández und Isabel Català die Erasmus-Koordinatorinnen. Sie sind für die Aufgaben Beratung, Durchführung, Organisation und Evaluation verantwortlich.

http://iesn1xabia.edu.gva.es/web/