FLB Herford / Aktuelles / Nachrichten

Angepasster Schulbetrieb ab dem 15.03.2021

von Matthias Menzel

Präsenz- und Distanzunterricht (Pflicht zum Tragen medizinischer Masken)

Für die einzelnen Klassen gelten am FLB von Montag, 15.03.2021, an folgende Regelungen: 

  1. Grundsätzlich alle Klassen werden im wöchentlichen Wechsel im Distanz- und im Präsenzunterricht nach Stundenplan beschult. Dabei erarbeiten sich die Schülerinnen und Schüler im Distanzunterricht zeitgleich dieselben Lerninhalte wie die Gruppe im Präsenzunterricht.
  2. Ab 16 Schülerinnen und Schülern wird die Klasse in zwei Lerngruppen aufgeteilt. Die Einteilung erfolgt durch die Klassenlehrkräfte nach schulorganisatorischen Kriterien, z. B. nach den gewählten Kursen.
  3. Diese Regelungen gelten für die Mittel- und Oberstufe des beruflichen Gymnasiums, alle Jahrgangsstufen des Dualen Systems, die Bildungsgänge der Höheren Handelsschule und der kaufmännischen Assistenten sowie die Internationalen Klassen.
  4. Die Klasse der Berufsvorbereitung kommt an den beiden Montagen in den Präsenzunterricht. In der Fachschule wird es jahrgangsübergreifend ebenfalls einen Wechsel von Präsenz- und Distanzunterricht geben. Über Details wird Herr Köster separat informieren.
  5. Die Jahrgangsstufe 11 des beruflichen Gymnasiums und die Berufsfachschulen (Typ 1 und 2) verbleiben aus organisatorischen Gründen bis zu den Osterferien im Distanzunterricht.
  6. Über die Anzahl und die Art der Leistungsnachweise entscheidet die jeweilige Bildungsgangkonferenz bzw. die Steuergruppe.
  7. Unter Einhaltung des Infektionsschutzes wird der Schulkiosk ab Montag wieder geöffnet. In den ersten beiden Pausen wird ein begrenztes Sortiment angeboten.

Die Lehrkraft der ersten Unterrichtsstunde legt eine verbindliche Sitzordnung mit Einzeltischen fest und dokumentiert diese in WebUntis. Maximaler Sitzabstand und die Infektionsschutzregeln (medizinische Masken auf dem gesamten Schulgelände gem. geltender  Corona-Schutzverordnung und in dem Gebäude, Händedesinfektion, maximale Abstände, regelmäßiges Stoßlüften etc.) sind unbedingt einzuhalten. Zu den medizinischen Masken gehören gem. Verordnung OP-Masken, Masken des Standards FFP2 und höheren Standards jeweils ohne Ausatemventil oder diesen vergleichbare Masken (KN95/N95).

Wir wünschen allen Beteiligten und Betroffenen weiterhin gute Gesundheit und gutes Gelingen!

Detaillierte Vorgaben der Landesregierung finden Sie hier ...

Zurück