FLB Herford / Aktuelles / Nachrichten

Berlin - immer eine Reise wert!

von Matthias Menzel

Studienfahrt der AH1601

Lernen durch praktische Anschauung stand auf dem Stundenplan der AH1601, die sich am Donnerstag, 27.09.2018, nach der Schule auf den Weg nach Berlin machte. Auf Einladung des Bundestagsabgeordneten Frank Schäffler von der FDP konnten 23 Schülerinnen und Schüler sowie die begleitenden Lehrkräfte Herr Köster und Frau Arndt am Freitag eine Bundestagsdebatte verfolgen. Dass bei der Debatte z. B. auch Fragen zur Bildungshoheit der Länder angesprochen wurden, veranschaulichte sehr gut, dass Politik zwar in Berlin gemacht wird, aber alle betrifft und etwas angeht. Die Besichtigung der Reichstagskuppel eröffnete einen fantastischen Blick über Berlin bei strahlendem Sonnenschein. Bei dem anschließenden Mittagessen im Paul-Löbe-Haus, in dem auch die Abgeordneten ihre Büros haben, konnten die Schüler/-innen das Freizeitprogramm für den Nachmittag planen.

Geschichtsunterricht mit Zeitzeugen und an Originalschauplätzen folgte dann am Samstagmorgen. Ein ehemaliger Gefangener führte die Klasse durch das mittlerweile als Gedenkstätte umgewandelte ehemalige Stasi-Gefängnis in Berlin-Hohenschönhausen. In einem eindringlichen Bericht über seine grausamen Erlebnisse schilderte das Stasi-Opfer Karl-Hein Richter nachdrücklich die Grausamkeiten der Stasi und ihrer Handlanger. Zugleich mahnte er die Schüler, die Demokratie, in der sie leben, nicht als selbstverständlich zu erachten und sich für den Erhalt der Freiheit einzusetzen. Der jungen Generation komme eine besondere Verantwortung zu, die sie auch wahrnehmen sollte.

Nachdenklich gestimmt durch die Schilderungen und den Appell machte sich die Gruppe am Samstagabend auf den Heimweg in das beschauliche Herford.

Beitrag: Silke Arndt

Zurück