FLB Herford / Aktuelles / Nachrichten

Baltische Informatik-Olympiade

von Matthias Menzel

Lennart Ferlemann im deutschen Olympia-Kader

Bildquelle: ioi-training.de: Lennart Ferlemann, Sergey Lelyakin, Janine Lohse, Florian Jüngermann, Tobias Schindler, Jannik Kudla

Anfang Mai fand in der schwedischen Hauptstadt Stockholm die Baltische Informatik-Olympiade statt. Bei diesem Event trifft sich die nordeuropäische Informatiknachwuchselite zum Medaillenwettkampf. Teilnehmende Länder waren Island, Polen, Dänemark, Schweden (mit zwei Teams), Lettland, Litauen, Estland, Norwegen, Finnland und Deutschland.

Dieses Jahr gelang es Lennart Ferlemann (17), Schüler des Herforder Beruflichen Gymnasiums für Informatik am Friedrich-List-Berufskolleg, sich für das deutsche Team zu qualifizieren. „Allein die Teilnahme bedeutet ja bereits, zu den sechs besten Nachwuchsinformatikern in Deutschland zu gehören“, unterstreicht Christof Hanke, Informatik-Lehrer von Lennart.

Bei der vier Tage dauernden baltischen Informatik-Olympiade mussten die Teilnehmenden an zwei Tagen schwierige Aufgaben aus dem Bereich Informatik lösen und hatten an den anderen Tagen Gelegenheit, an einem interessanten Kulturprogramm teilzunehmen. Lennart war begeistert von dem Aufenthalt in Schweden: „Die Olympiade war ein einmaliges Erlebnis“.

Lennart hofft jetzt darauf, im September auch zum deutschen Team für die Internationale Informatik-Olympiade in Japan zu gehören – hierzu muss er allerdings zu den besten vier gehören und sich in weiteren Auswahl-verfahren qualifizieren, die u. a. in Saarbrücken stattfinden.

Zurück