FLB Herford / Aktuelles / Nachrichten

Abschlussfeier der Fachschule für Wirtschaft

von Matthias Menzel

32 Studierende schließen die Fachschule für Wirtschaft erfolgreich ab

Am vergangenen Dienstag erhielten 32 Studierende der Fachschule für Wirtschaft am Friedrich-List-Berufskolleg ihre Abschlusszeugnisse. Bildungsgangleiter Michael Köster moderierte die Abschlussfeier kurzweilig und lobte das Durchhaltevermögen der Absolvent(inn)en, die in den letzten drei Jahren vor allem dienstags und donnerstags abends bzw. samstags morgens vielen Ablenkungen widersagten. Der stellvertretende Schulleiter Carsten Mittelberg verglich das Studium mit einem Hürdenlauf und freute sich, dass die Studierenden selbst die „gefährlicheren“ Hürden, die Projektarbeit und die Abschlussprüfungen, mit Bravour gemeistert haben. Die Klassenlehrkräfte griffen den Vergleich auf und betonten, dass trotz aller Belastungen auch der Spaß während des Unterrichts nie zu kurz kam. Für die Absolventinnen und Absolventen blickten Verena Hahne und Fabian Obenhaus auf die vergangenen drei Jahre zurück und gruben gleich eine ganze Reihe von Anekdoten aus. Beide betonten, dass aus den Mitstudierenden sehr schnell Freunde geworden sind, nicht zuletzt durch die Studienfahrt nach Südtirol. Vier musikalische Beiträge von „White Coffee“ rundeten die Veranstaltung feierlich ab, bevor die Zeugnisse übergeben wurden. Michael Köster wies darauf hin, dass sich alle Absolvent(inn)en von jetzt an „Staatlich geprüfte Betriebswirtinnen bzw. Betriebswirte“ nennen dürfen. Die Klassenbesten, Verena Hahne, Gwen Evering und Michelle Teuber, erhielten für ihre herausragenden Leistungen Büchergutscheine. Für einen Teil der Absolvent(inn)en geht das Studium übrigens noch weiter, da sie die Kooperation zwischen dem Friedrich-List-Berufskolleg und der Fachhochschule des Mittelstandes nutzen und noch den Bachelor-Abschluss anstreben.

Zurück