FLB Herford / Bildungsangebot / Bildungsgänge / Fachschule / Unterrichtsorganisation

Unterrichtsorganisation

Der Unterricht in der Fachschule für Wirtschaft (Teilzeit) findet berufsbegleitend dienstags und donnerstags von 18:00 Uhr bis 21:15 Uhr sowie samstags von 8:00 –13:00 Uhr statt. Ein Samstag im Monat ist unterrichtsfrei.

Der Bildungsgang ist in Semester gegliedert, die mit den Schulhalbjahren der öffentlichen Schulen des Landes Nordrhein-Westfalen über­einstimmen.

Der Unterricht beginnt jeweils unmittelbar nach den Sommerferien. Die Schulferien richten sich nach der Ferien­ordnung des Landes Nordrhein-Westfalen.

Ein Teil der Unterrichtsstunden wird als Selbstlernphasen organisiert. Sie dienen der Individualisierung des Lernprozesses. Die zeitliche und örtliche Flexibilität erleichtert die Vereinbarkeit der Weiterbildung mit Familie und Beruf. Auch während der Selbstlernphasen können die Studierenden die Beratung der Lehrkräfte in Anspruch nehmen.

Neben kleineren Projekten wird in der 2. Hälfte des Bildungsgangs ein größeres praxisbezogenes Projekt (insgesamt 320 Unterrichtsstunden) durchgeführt, in dem eine kom­plexe betriebliche Fragestellung in Zusammenarbeit mit einem Unternehmen bearbeitet wird.