FLB Herford / Aktuelles / Nachrichten

Integrationsprojekt KB1601 und IK1601

von Matthias Menzel

Können Flüchtlinge in Deutschland ein Girokonto eröffnen?

Dieser Frage und vielen weiteren im Zusammenhang mit der Integration von internationalen Schülern stellten sich die Bankauszubildenden am Friedrich-List-Berufskolleg im Rahmen eines selbsterwählten Projekttages. Die Bankauszubildenden organisierten für die internationalen Schüler eine Kennenlernrunde, ein internationales Frühstück, Stationenlernen in Kleingruppen und simulierte Beratungsgespräche, die sich aufgrund der verschiedenen Herkunftsländer und Lebenssituationen als sehr komplex erwiesen. Schon die sonst übliche Frage nach dem Personalausweis zeigt, dass Flüchtlinge nicht die sonst gewohnten Dokumente haben können und dass bei unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen oft ein Vormund und nicht die Eltern als gesetzlicher Vertreter agieren. Zum Abschluss des Projekttages luden die Sparkasse Herford und die Volksbank Bad-Oeynhausen-Herford in eine Filiale ein. Dieses Integrationsprojekt von Auszubildenden und internationalen Schülern hat allen Beteiligten sehr viel Spaß gemacht und geholfen Hemmschwellen im persönlichen und beruflichen Umfeld abzubauen.

Beitrag der Neuen Westfälischen Zeitung vom 24.04.2017

Integrationsprojekt KB16 NW 24-04-2017.pdf (229,1 KiB)

Zurück