Höhere Handelsschule

Der Bildungsgang bietet

  • eine breite und vertiefte allgemeine kaufmännische Ausbildung als Rüstzeug für vielfältige und gehobene Aufgaben im Berufsleben
  • den Erwerb fundierter Kenntnisse in Betriebswirtschaftslehre

Abschluss der Höheren Handelsschule

  • Berufliche Kenntnisse
  • Fachhochschulreife (schulischer Teil)
  • Schülerinnen und Schüler, die das Gymnasium nach der 9. Klasse verlassen (Versetzung in die 10. Klasse), erwerben die Fachoberschulreife durch die Versetzung in die Oberstufe der Höheren Handelsschule

 

Bildungsgangflyer als PDF Datei

Flyer Europaklasse als PDF-Datei

Kontakt

Hildegard Eßfeld
Studiendirektorin

H Essfeld.jpg

h.essfeld@flb-herford.de

Tel.: 05221 132850
Fax:05221 132899

 

Aufnahmebedingungen
  • Sekundarabschluss I (Fachoberschulreife)
  • Versetzung in die Klasse 10 des Gymnasiums
Organisation des Bildungsganges/Stundentafel

Lernbereich/Fächer

Zeitangaben in Wochenstunden

1. Jahr 2. Jahr
Berufsbezogener Lernbereich    
Betriebwirtschaftslehre mit Rechnungswesen 6 6
Volkswirtschaftslehre 2 2
Informationswirtschaft:
- Wirtschaftsinformatik
- Textverarbeitung
- Bürowirtschaft
6 6
Biologie, Physik 2 2
Mathematik 3 3
Englisch 3 3
Französisch, Spanisch, Europäische Betriebwirtschaftslehre 3 3
Berufsübergreifender Lernbereich    
Deutsch/Kommunikation 3 3
Religionslehre 2 2
Politik 2 2
Sport - 2
     

Europaklasse in der Höheren Handelsschule

Besonderheiten
- Erster Zugang zum europäischen Arbeitsmarkt
- Projektorientiertes Lernen zu europäischen Fragestellungen in Wirtschaft und Politik
- Kennenlernen von Jugendlichen aus Europa
- Französisch für Anfänger
- Möglichkeit, ein Fremdsprachenzertifikat zu erwerben

 

Abschlüsse
  • Berufliche Kenntnisse
  • Fachhochschulreife (schulischer Teil)
  • Schülerinnen und Schüler, die das Gymnasium nach der 9. Klasse verlassen (Versetzung in die 10. Klasse), erwerben die Fachoberschulreife durch die Versetzung in die Oberstufe der Höheren Handelsschule
Aktivitäten und Projekte