Berufsfachschule (Handelsschule)

Der Bildungsgang vermittelt

eine erweiterte Allgemeinbildung und eine berufliche Grundbildung. Er bereitet auf Tätigkeiten im Bereich Wirtschaft und Verwaltung vor.

Bei erfolgreichem Abschluss ist die mögliche Anrechnung von bis zu einem Ausbildungsjahr auf die Ausbildung in einem Ausbildungsberuf des Berufsfeldes/Bereiches Wirtschaft und Verwaltung gegeben.

Mit dem erfolgreichen Besuch der Berufsfachschule Typ 1 wird ein dem Hauptschulabschluss nach Klasse 10 gleichwertiger Abschluss erworben.

Mit dem erfolgreichen Besuch der Berufsfachschule Typ 2 wird der mittlere Bildungsabschluss (Fachoberschulreife) erworben. Bei besonders guten Noten wird zusätzlich die Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe (Q-Vermerk) erworben.

Kontakt

StD´Hildegard Essfeld

OstR Regina Kolm

 

h.essfeld@flb-herford.de

r.kolm@flb-herford.de

Tel.: 05221 132860
Fax:  05221 132899
Welche Vorteile habe ich durch den Besuch des Bildungsgangs?
  • Der Bildungsgang ermöglicht die Ausbildung in einem kaufmännisch orientierten Unternehmen
  • Aufnahme in einen höheren Bildungsgang zum Erwerb der Fachhochschul- bzw. der Allgemeinen Hochschulreife (Voraussetzung: Q-Vermerk)
Welche Voraussetzungen muss ich mitbringen?
  • Typ 1: Hauptschulabschluss nach Klasse 9 oder ein gleichwertiger Abschluss
  • Typ 2: Hauptschulabschluss nach Klasse 10 oder ein gleichwertiger Abschluss oder
              erfolgreicher Besuch der Berufsfachschule (Handelsschule) Typ 1
  • Interesse an wirtschaftlichen Zusammenhängen
Ziele

Berufsfachschule (Handelsschule) Typ 1:

  • Hauptschulabschluss nach Klasse 10
  • Berufliche Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten

Berufsfachschule (Handelsschule) Typ 2:

  • Fachoberschulreife
  • Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe (Q-Vermerk) bei besonders guten Noten
  • Berufliche Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten
Welche Unterrichtsfächer/-stunden werde ich belegen?
Lernbereiche/Fächer
Zeitangaben in
Wochenstunden
Typ 1 Typ 2
Berufsbezogener Bereich    
Geschäftsprozesse des Unternehmens 1 6 6
Geschäftsprozesse des Unternehmens 2 6 7
Personalwirtschaftliche Prozesse 5 3
Gesamtwirtschaftliche Prozesse 0 4
Mathematik 2 - 3 2 - 3
Englisch 2 - 3 2 - 3
Berufsübergreifender Bereich    
Deutsch/Kommunikation 2 - 3 2 - 3
Politik/Geschichte 1 - 2 1 - 2
Religionslehre 1 - 2 1 - 2
Sport 1 - 2 1 - 2
Differenzierungsbereich    
Zusatzkurse nach Möglichkeit der Schule    
Abschlussbedingungen

Für die Berufsfachschule Typ 1 und die Berufsfachschule Typ 2 gelten die gleichen Abschlussbedingungen.
Sie erhalten den Abschluss, wenn Sie in

  • keinem Fach die Note ungenügend und
  • höchstens in einem Fach die Note mangelhaft (mit einem Ausgleich durch mindestens befriedigende Leistungen in einem anderen Fach)

erreicht haben.

Welche besonderen Fächer und Projekte bietet der Bildungsgang?
  • „Selbstorganisiertes Lernen“ (SOL) – Angebot zur Erlangung von Selbständigkeit beim Lernen sowie Teamfähigkeit
  • Lernbüro: praktische Anwendung betriebswirtschaftlicher Inhalte in einer Übungsfirma
  • Praktikum (3-wöchig)
  • Inventur in einem regionalen Einzelhandelsunternehmen
  • Projekt „Generationenbegegnung“ (Austausch mit Senioren)
  • Sprachförderung
  • Bewerbungstraining
  • Sprachen individuell lernen mit Rosetta Stone
Welche Fördermöglichkeiten kann ich in Anspruch nehmen?
  • Förderunterricht in Deutsch und Mathematik