FLB Herford / Aktivitäten / Partnerschaften / FHDW Gütersloh

Kooperation mit der Fachhochschule der Wirtschaft

Friedrich-List-Berufskolleg in Herford und Fachhochschule der Wirtschaft, Gütersloh, unterzeichnen Kooperation

Am 31. Mai 2005 unterzeichneten Oberstudiendirektorin Ute Krumsiek-Flottmann vom Friedrich-List-Berufskolleg (FLB) in Herford und Prof. Dr. Stefan Nieland von der Fachhochschule der Wirtschaft (FHDW), Standort Gütersloh, eine Kooperationsvereinbarung, die guten und motivierten Schülerinnen und Schülern schon während ihrer Schulzeit die Teilnahme an Lehrveranstaltungen der Fachhochschule ermöglicht.

Die Schüler, die aus dem Bereich Informatik des Beruflichen Gymnasiums am FLB kommen, müssen sich allerdings vorher einer Auswahlkommission aus je einem Schul- und Fachhochschulvertreter stellen. Für anfangs 2 oder 3 Schülerinnen oder Schüler heißt es dann ab Oktober 2005 zusätzlich zur Schulzeit noch studieren in Gütersloh. Die FHDW hat einige besonders geeignete Lehrveranstaltungen extra auf den Nachmittag gelegt, damit die Schüler/-innen diese nach ihrem Unterricht am FLB besuchen können. Die Fachhochschule ist allerdings mit dem Zug von Herford aus in gut 15 Minuten zu erreichen. Für die ausgewählten Schülerinnen oder Schüler ist der Besuch der Lehrveranstaltungen kostenfrei. Lehrveranstaltungen und Prüfungsleistungen können bei einem späteren Studium angerechnet werden.

O-Töne: (MP3-Format)

BildOStD' Ute Krumsiek-Flottmann (Schulleiterin FLB Herford)

BildProf. Dr. Stefan Nieland (FHDW Gütersloh)