Fachschule für Wirtschaft

Die Fachschule für Wirtschaft bietet kaufmännischen Mit­ar­beiterinnen und Mitarbeitern nach der beruflichen Erst­aus­bildung eine Weiterbildung im Berufsfeld Wirtschaft und Verwaltung. Sie vermittelt den Studierenden die Qualifikationen für die Über­nahme von Führungsaufgaben in Unternehmen, Verwaltungen sowie anderen Institutionen und bereitet ebenfalls auf die unternehmerische Selbstständigkeit vor.

Die Gesamtbroschüre zur Fachschule FLB CAMPUS finden Sie hier...

Detaillierte Informationen zu den drei verschiedenen Schwerpunkten finden Sie in diesen Flyern:

Weitergehende Informationen zu dem integrierten Angebot, den "Bachelor of Arts (B. A.) Betriebswirtschaft" zu erreichen finden Sie in diesem Flyer:

Kontakt

Ernst-Wilhelm Spilker
Studiendirektor

tl_files/flb/Daten/Fachschule/SPI_Resized.jpg

w.spilker@flb-herford.de

Tel.: 05221 132850
 
 
Aufnahmebedingungen
  • mindestens Fachoberschulreife
  • abgeschlossene Ausbildung in einem Ausbildungsberuf im Berufsfeld Wirtschaft und Verwaltung
  • Berufsschulabschluss
  • Berufstätigkeit von mindestens einem Jahr, die auch während des Besuchs der Fachschule abgeleistet werden kann
  • Die Berufsausbildung kann durch eine Berufstätigkeit im Berufsfeld Wirtschaft und Verwaltung vor Beginn des Studiengangs von min­destens 5 Jahren ersetzt werden, auf die der Besuch einer ent­sprechen­den Berufsfachschule angerechnet werden kann.
Organisation des Bildungsganges
Abschlüsse und Berechtigungen

Die Fachschule wird mit dem Fachschulexamen abgeschlossen, in dem die erworbene Gesamtqualifikation festgestellt wird. Nach bestandenem Examen sind die Absolvent(inn)en berechtigt, den Titel „Staatlich geprüfte Betriebs­wirtin/Staat­lich geprüfter Betriebswirt“ mit dem Zusatz des jeweiligen Schwerpunktes zu tragen.

Die Fachhochschulreife kann durch eine zusätzliche Prüfung in einem der drei Bereiche

  • Deutsch/Kommunikation oder
  • Englisch oder
  • Mathematik erworben werden.

Außerdem bereitet die Fachschule für Wirtschaft auf folgende externe Prüfungen vor:

  • Ausbildereignungsprüfung gemäß § 20 Berufsbildungsgesetz
  • Sprachprüfungen der London Chamber of Commerce and Industry International Qualifications
Aktivitäten und Projekte
Pressespiegel